Pädagogische Grundlagen

Jedes Kind ist wertvoll und einzigartig und von Geburt an mit allen Kompetenzen und Fähigkeiten ausgestattet, seine Welt zu entdecken und zu erforschen. Aktiv gestalten Kinder so ihre Entwicklung und Bildung mit. Wir wollen sie dabei begleiten und Rahmenbedingungen schaffen, die einen ganzheitlichen Erziehungs- und Bildungsansatz im Sinne des Berliner Bildungsprogramms ermöglichen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet in unseren Einrichtungen der bilinguale Ansatz:

Unsere Kindertagesstätten möchten durch gezielte Spielangebote und Materialien die sprachliche Entwicklung der Kinder fördern und unterstützen. Dabei legen wir großen Wert auf eine individuelle Herangehensweise, die die unterschiedlichen sprachlichen Ausgangssituationen sowie die persönliche Entwicklung mit in Betracht zieht.
Die Kindergartenzeit eignet sich besonders gut, um eine neue Sprache zu erlernen. Nicht auf dem herkömmlichen Weg über mühseligen Sprachunterricht, wie man ihn aus der Schule kennt, sondern über den immersiven Spracherwerb.
Immersion meint das Eintauchen in eine andere Sprache, sinngemäß übersetzt in ein Sprachbad einzutauchen. Die neue Sprache wird also nicht nur einmal pro Woche für eine gewisse Zeit zum Gegenstand der Aufmerksamkeit, sondern ist ganz selbstverständlich Arbeits- und Umgangssprache im Kindergartenalltag.
Dabei gilt das Prinzip: Eine Person - eine Sprache.
Die Erzieherinnen sprechen konstant in ihrer Muttersprache mit den Kindern, haben aber auch Kenntnisse der jeweiligen Partnersprache, damit sie Kinder und Eltern, so wie sich selbst untereinander, gut verstehen können.

Besonders wichtig ist uns eine gute Bildungspartnerschaft mit Ihnen als Eltern. Sie als die ersten und wichtigsten Bindungspersonen sind daher unsere unerlässlichen Partner bei der Erziehung und Bildung Ihres Kindes in unseren Kitas.

Wir freuen uns daher sehr, Ihre Familie durch diese spannende Zeit begleiten zu dürfen.